Bundesrat Ueli Maurer eröffnet Vier-Quellen-Weg

06.08.2012

Am 5. August 2012 wurde der Vier-Quellen-Weg mit einem grossen Fest auf dem Gotthardpass offiziell eröffnet. Rund 1000 Personen nahmen an der Eröffnungsfeier teil, bei der Bundesrat Ueli Maurer eine Festrede hielt.

Zwischen den musikalischen Darbietungen mit vier Sängerinnen aus den vier Kantonen des Gotthardgebiets und der Gruppe «Pflanzplätz» führte Moderator Roman Kilchsperger kurze Interviews mit den Hauptverantwortlichen für die Realisierung des Vier-Quellen-Wegs sowie prominenten Gästen.

Bundesrat Ueli Maurer verband in seiner Festansprache die Begriffe Wurzeln, Werte und Weitsicht mit dem Mythos Gotthard und dem Vier-Quellen-Weg. Alt Ständeratspräsident Hansheiri Inderkum, Präsident der Stiftung  Vier-Quellen-Weg, bedankte sich beim Initianten Paul Dubacher, den beiden Patronatspartnern Axpo und alt Bundesrat Christoph Blocher sowie allen Sponsoren und Gönnern. «Paul Dubacher hat ein grossartiges Werk geschaffen, ein Werk, das nicht nur die landschaftlichen Schönheiten des Gotthardraums erschliesst, sondern auch Einblick in dessen kulturelle Vielfalt gewährt», sagte Inderkum. In einer symbolischen Geste wurde im Festzelt ein Wegweiser enthüllt, der in Zukunft Wandernden vom Gotthard aus den Weg weisen soll.

Fotogalerie

Hier gelangen Sie zur Fotogalerie